Terminkalender 2019

Wir laden Sie ganz herzlich ein, eine unserer vielen interessanten Veranstaltungen zu besuchen.

Neuigkeiten und Nachbetrachtungen gibt es auch immer aktuell auf facebook.com/Dorfmuseum

Der Plattdeutsche Abend …

ist eine monatlich wiederkehrende Veranstaltung, die jeweils am 1. Donnerstag im Monat stattfindet.
Treffpunkt: Gaststätte „Weißes Roß“ Hattorf; Uhrzeit: Nov.-Febr. ab 19.00 Uhr März-Okt. ab 20 Uhr.

Für das Jahr 2019 ist die Terminplanung von den bald beginnenden Umbau-Arbeiten beeinflusst. Daher gibt es hier nur einige sicher anstehende Termine nachzulesen. Weitere Termine veröffentlichen wir, sobald sie feststehen oder schauen Sie auch unter Facebook. 

14. August 2019
"Ferienpass" auf dem Meierhof
14.00 Uhr  
20. August 2019
Unterschrift zum Kooperationsvertrag mit Landschaftsverband und der Grundschule
intern  
01. September 19
Vereins-Tagesfahrt ins Museumsdorf Hösseringen
8.00 Uhr  
05. September
Plattdeutscher Abend mit einem Vortrag von Jürgen Groger zum Thema "Sprichwörter und Redewendungen" im "Weissen Roß"
20.00 Uhr  
08. September 19
Balkenhauen - Fachwerk wie im Mittelalter
10.00 Uhr  
im September
Kartoffelroden mit den 3. Klassen
NN  
08.12.2019
Sterne-Gefunkel am 2. Advent
NN  

 

 

 








 

 

 

Zu einem kurzen Rückblick geht es hier: Viel Spaß

 

Tagesfahrt in das Museumsdorf Hösseringen am 01. September 2019

Der Verein hat sich auch für dieses Jahr ein schönes Ziel für eine Tagesfahr ausgesucht.

Besucht wird das Museumsdorf Hösseringen, das in der Lüneburger Heide zwischen Uelzen und Celle. Diese Freilichtmuseum bietet einen großen Rundgang und viele lokale Ausstellungen an, die auch gut für weniger mobile Menschen geeignet sind. Im Anschluss sind ein paar Informationen zu den Dauerausstellungen zu sehen oder nähere Informationen unter www.museumsdorf-hoesseringen.de.

Abfahrt wird am 1. September gegen 8.00 Uhr am Dorfmuseum Meierhof sein. Die Rückkunft wird gegen 18 Uhr erwartet.

Der Reisepreis beträgt 40,- Euro pro Person.

Darin enthalten ist die Fahrt, der Eintritt, eine Vesper aus der Molle während der Hinfahrt, Ein Kaffee-Besuch (mit Kuchen) während der Rückfahrt und die Getränke im Bus. Anmeldungen können ab sofort bei der 1. Vorsitzenden, Inge Köhler, 05584-1323 oder über Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! getätigt werden.

Der Vorstand freut sich über viele Mitfahrer. 

 

Vortrag: Sprichwörter und Redewendungen am 05. September

 

Fast täglich werden wir mit Redewendungen konfrontiert, ohne dass wir uns über ihre Herkunft oder zeitliche Bedeutung Gedanken machen, weil sie fest in unserer Sprache verankert sind. Wir nehmen nicht mehr wahr, dass sie bisweilen aus einer weit zurückliegenden Zeit herrühren.

 

Wo aber kommen diese Redewendungen her? Vor Jahrhunderten entstanden, wurden die meisten nur mündlich weitergegeben. Redewendungen, die man schon im Mittelalter kannte. „Redewendungen lockern auf, sie zeigen nach wie vor Bildungsstandards an – oder täuschen sie vor.“ Oft gehen sie zurück auf literarische Quellen wie die Bibel oder haben ihre Wurzeln in der Jagd oder im Handwerk.

 

Sprichwörter und Redensarten sind im täglichen Gespräch zu natürlichen, fast unverzichtbaren Bestandteilen geworden. Jeder von uns verwendet Dutzende dieser Redewendungen am Tag. Ob jemand auf dem Holzweg ist, auf den Putz hauen will oder endlich aus dem Schneider ist – mit Redewendungen werden Situationen beschrieben und veranschaulicht.  Wir haben schon mal sprichwörtlich „ein Brett vor dem Kopf“, „Tomaten auf den Augen“ oder sind „auf dem Holzweg“. Wenn wir ein Unglück noch abwenden können, sind wir „aus dem Schneider“, läuft es doch schief, geht es halt „in die Binsen“. Und manchmal kaufen wir sogar „die Katze im Sack“. Sprichwörter und Redewendungen sind in aller Munde. 

 

Jürgen Groger wird am 05. September 2019 um 20.00 Uhr im Gasthaus „Zum weißen Ross“ in Hattorf, eine Auswahl beliebter Redewendungen, so wie ihre Bedeutung vorstellen. Gäste sind herzlich willkommen.

 

Balkenhauen – Fachwerkständer herstellen wie im Mittelalter!

In den kommenden 18 Monaten wird unser zukünftiges Dorfmuseum umgebaut. Brandschutz, Toilettenanlagen, Dämmung und vieles mehr sollen auf den neusten Stand gebracht werden.

Damit NEU nicht ganz so neu aussieht, haben wir uns aus dem Wald Baumstämme besorgt und wollen diese traditionell „beilen“. Werner Seidel, einer unserer Zimmerleute, ist begeisterter „Holzveredler“ und hat schon bei vielen Projekten mitgearbeitet, bei denen auf traditionelle Art und Weise gebaut wurde. Und so soll nun auch in Hattorf die neue WC-Anlage, das neue Schleppdach und diverse kleine Umbauten mit traditionell hergestellten Balken aufgebaut werden. Unter der Anleitung von Werner Seidel können sich Zimmerleute und auch Auszubildende an dieser Kunst der Holzverarbeitung „probieren“.

Das Balkenhauen soll stattfinden:

am Samstag, den 07. September 2019 ab 10.00 Uhr auf dem Hof unseres zukünftigen Dorfmuseums.

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, und Sie unser kleines Event mit Ihrer Anwesenheit und vielleicht auch mit Ihrer „Arbeitskraft“ unterstützen würden. Der Verein wird aus diesem Anlass natürlich Getränke und auch eine Stärkung bereit halten, um den Tag auch als schönes Erlebnis in Erinnerung zu behalten.

Um das „Balkenhauen“ auch planen zu können, würden wir uns über eine Rückmeldung freuen.