Get Adobe Flash player

 

Das Dorfmuseum Meierhof in Hattorf

… wird vom Verein für Plattdeutsch und Dorfgeschichte – “Dorfmuseum Meierhof” e.V. betreut und nach dem Erwerb des Bauernhofes in der Steinstraße 3 aufgebaut. Mit der Gründung des Vereins am 10.02.2003 ist der Startschuss für ein Projekt gefallen, dass sich um die Aufbereitung der Dorfgeschichte kümmern will, und damit auch die Plattdeutsche Sprache sprechen und erhalten möchte.

Das Sammeln und Beschaffen von Bildern, Werkzeugen, Trachten, Maschinen, Urkunden und vieler Gegenstände von heimatkundlicher Bedeutung hatte bei vielen schon begonnen, bevor sich die Gründungsmitglieder zusammengefunden hatten. So stellte auch schon bald Helmut seine Scheune zur Verfügung, um die ersten Gegenstände der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Der ursprüngliche Meierhof wurde das zu Hause des Museums.

2015 war dann das Jahr des Umbruchs. Die Scheune stand dem Meierhof nicht mehr zur Nutzung frei und ein neues Gebäude wurde gesucht. Fündig wurde man unweit des ursprünglichen Meierhofs mit Sophie´s Hof. Mit Hilfe unserer Mitglieder, einiger Sponsoren und vieler Spender ist es uns gelungen, die Immobilie zu erwerben. Jetzt gilt es mit viel Fleiß und Ausdauer alle Hürden zu umschiffen, aufzuräumen, umzubauen und neu zu gestalten.

Mit dieser Homepage möchten wir Ihnen gern

unsere Vorstellungen und Ziele

unserer Wünsche und Träume

unsere Hoffnungen und ganz banale Dinge

näherbringen. Wir wünschen viel Spaß auf dieser Seite, die genau so im Aufbau ist und jeden Tag ein wenig weiter wächst wie das Projekt “Dorfmuseum Meierhof”.

+++++ Kurzmeldung +++++

Sternegefunkel am 2. Advent

 

„Das Piratenweihnachtsfest“

 

Frank Bode kommt am 09.12. ab 15.30 Uhr nach Hattorf und er hat seinen Piraten Piet mitgebracht: Pirat Piet hat in diesem Jahr von seinem Käpt´n den Auftrag bekommen, das große Piratenweihnachtsfest zu organisieren. „Dabei hat Piet doch gar keine Ahnung wie Weihnachten geht, daher werden alle Kinder mithelfen und der vorlaute Papagei, Pablo, hat sicherlich auch etwas dazu zu sagen“ so Frank Bode, der sich freut in der „Piratenscheune“ des geplanten Dorfmuseums in Hattorf viele Kinder und auch deren Eltern oder Großeltern begrüßen zu können. Es wird ein Programm mit viel Musik, dass zum Mitmachen und Spaßhaben einlädt.

 

Ab 14 Uhr stellen Hobbykünstler aus

 

Der Rahmen des kleinen Hofweihnachtsmarktes ist aber noch ein wenig größer gefasst; denn ab 14 Uhr laden Hobbykünstler ein, ihre arbeiten nicht nur zu bewundern. Aber auch für kleine Leckereien ist der Verein für Plattdeutsch und Dorfgeschichte in den letzten Jahren bekannt geworden sowie für den Meierhofstollen und die süßen „Selbstgemachten Sachen“. Der Verein würde sich freuen, wieder viele Gäste zu einem Punsch oder Glühwein in der schönen Atmosphäre des Meierhofs begrüßen zu können.

Hier gibt es mehr Infos:

Der neue Kalender ist da:

Jetzt für 14,- Euro erhältlich bei:

Blumengarten Marienfeld, Leo-.Tankstelle Bohnhorst, Gaststätte "Weißes Roß", Rewe-Markt, Bäckerei Friehe

oder schreiben Sie eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!